Lebenswerte-Manufaktur® Sachwerte

Das Handelsgesetzbuch verwendet an knapp 200 Stellen den Begriff des Vermögensgegenstandes. Definiert wird er leider nicht. Nach herkömmlicher Rechtsauffassung jedoch sind Vermögensgegenstände materielle Güter, also bewegliche und unbewegliche Sachen; dagegen sind Schuldforderungen aller Art und Rechtsgüter wie etwa Patente, Lizenzen, Warenzeichen oder Urheberrechte und dergleichen immaterielle Güter

Für deren wirtschaftliche Bewertung gibt es Gesetze und Verordnungen wie das Bewertungsgesetz (BewG) oder die Immobilienwertermittlungsverordnung (ImmoWertV). Es gibt das Bilanzrecht und unterschiedlichste Bilanzierungsregeln. Oder es gibt Gutachter, Sachverständige und Zertifikate. Fazit: Sachwerte sind in der Regel recht objektiv ermittelbare Werte.

Sachen können gemäß § 90 BGB „nur körperliche Gegenstände“ sein. Also entweder eine Immobilie, das heißt eine unbewegliche Sache (ein Grundstück oder ein grundstücksgleiches Recht) oder eine bewegliche Sache. Letzteres wiederum kann alles sein: von der kompletten Fabrik über eine Maschine, ein Fahrzeug, Edelmetalle oder Edelsteine – bis hin zu Schmuckstücken.

Wenn Sie es nicht anfassen, oder wenigstens ansehen können, ist es keine Sache und im Sinne der Vermögensbildung und -sicherung auch nichts wert

Anleger möchten Werte, die sie sich im Laufe des Lebens erarbeitet haben, dauerhaft erhalten und gegen Risiken absichern.

Sachwerte wie Edelmetalle und Edelsteine sorgen in Krisenzeiten für Stabilität und Sicherheit! Hierbei ist Knappheit der beste Nährboden für Rendite.

Das ist in vermeintlichen Krisenzeiten mit möglichen Negativzinsen, Euro-Unsicherheit, Finanzkrisen, schwacher Wirtschaft, Rezession und Inflationsängsten mit Sachwerten sehr einfach möglich.

Die traditionellen Anlagemöglichkeiten wie Sparbuch, Festgeld, Lebensversicherung oder Bausparvertrag enttäuschen– durch Inflation und kalte Enteignung erfährt das Geld auf der Bank deutlichen Kaufkraftverlust.

Wer der Stabilität des Währungssystems generell misstraut, wird wahrscheinlich weniger auf Geld- und Aktienmärkte setzen und sich eher für Sachwerte entscheiden.

Sachwerte – das bedeutet meistens etwas Handfestes. Angebot und Nachfrage sind ebenso entscheidend, wie die richtige Lagerstätte!

Lebenswerte-Manufaktur®STRATEGIE

Sie nehmen mit uns Kontakt auf und teilen uns über das Kontaktformular  mit, wo Ihr persönlicher Ansatz und Bedarf liegt.

Wahre Werte sind für uns die Basis und der Hintergrund dessen was wir bieten, was wir tun und wofür wir stehen – sie sind gleichermaßen Verpflichtung und Versprechen unseres Unternehmens.

Viele Interessenten haben keinen Zugang zu professionellen Märkten mit ausgewähltem Vermögensschutz – die besten Konditionen und Möglichkeiten sind meist nur institutionellen Anlegern vorbehalten.

Und auch die beste Beratung! Anleger bewegen sich in einem Spannungsfeld aus möglichem Wachstum, Risiko, regelmäßigem Cashflow und regulatorischen Anforderungen.

Die Wahre-Werte-Strategie stellt den günstigen Einkauf, schnelle Verfügbarkeit und die besten Lagerstätten in den Vordergrund. Sie misst die Wechselwirkung der Wahren Werte untereinander. Ein Lösungsansatz für die richtige Strategie liegt auch in einer systematischen Standortanalyse. Sie identifiziert nach transparenten Kriterien anlagegeeignete Werte. Käufer können so leicht und nachvollziehbar entscheiden, ob die Investition den eigenen Anforderungen an Rendite, Risiko, Cashflow und Regulatorik entspricht.

Der Lebenswerte-Manufaktur®-4-Schritte-Plan

1. Erstberatung durch einen unserer Experten mit Abstimmung der Parameter

2. Erstellung eines Strategie-Werte-Plans

3. Abstimmungsgespräch zu Strategie und Konditionen

4. Umsetzungsgespräch mit dem LEBENS-Werte-Partner

Der Einstieg in die wahre Lebenswerte-Manufaktur®-Strategie ist abhängig von Ihrem persönlichen Betrag für Ihre kurz- mittel- und langfristigen Planungen. Geben Sie uns eine Vorstellung von Ihren Werten die Sie schützen, vermehren oder sicheren wollen.

Weitere Leistungen die wir in unserem Spezialisten Netzwerk anbieten

Lebenswerte-Manufaktur® Rückabwicklung

Der BGH und EuGH hat in den letzten Jahren verbraucherfreundliche Urteile gesprochen. Die neuen Urteile erlauben es, Kunden Ihre Lebensversicherungen, Rentenversicherungen, Riesterrentenverträge, und Rüruprentensparverträgen, die abgeschlossen wurden, rückabzuwickeln.

Grundsätzlich können alle Verträge, die mit Endverbrauchern abgeschlossen worden sind und vor Abschluss des Vertrages der Endverbraucher über die wesentlichen Richtlinien und Inhalte nicht ausreichend informiert wurden.

Dieses gilt für:

  • deutsche Versicherungsgesellschaften, die in Deutschland den Endverbraucher beraten und mit ihm Verträge abgeschlossen haben
  • ausländische Versicherungsgesellschaften, die in Deutschland nach deutschem Recht tätig sind, Endverbraucher beraten haben und Verträge abgeschlossen haben
  • deutsche Versicherungsgesellschaften mit Sitz in Deutschland, die in Österreich, den österreichischen Endverbraucher beraten und Verträge abgeschlossen haben

Wir zeigen Ihnen gerne den Weg.